« zurück zu den Synchronsprechern

Synchronsprecher von Alain Delon ist Norbert Langer

synchronsprecher_alain_delon

© Autoreninformationen ansehen

Stevan Kragujević, Alen Delon u Beogradu, 1962 (po odobrenju kćerke Tanje Kragujević) by Stevan Kragujević, used under CC BY-SA 3.0 rs / Photo: https://de.wikipedia.org/wiki/Alain_Delon#/media/File:Stevan_Kragujevic,_Alain_Delon_in_Belgrade,_1962_(1).JPG / License: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/rs/deed.en

Synchronsprecher Alain Delon

Synchronstimme 1

Über Alain Delon

* 8. November 1935 in Sceaux, Frankreich.
Alain Delon spielte 1957 seine erste Filmrolle. In „Die Killer lassen bitten" spielte er in einer Nebenrolle einen Mörder und fand so frühzeitig zu einem Image, mit dem er jahrzehntelang identifiziert wurde. Bei den Dreharbeiten zu „Christine" (1958) traf Delon Romy Schneider.
Der internationale Durchbruch für Alain Delon kam mit dem Film „Nur die Sonne war Zeuge" (1960). 1963 trat Delon in „Der Leopard" neben Burt Lancaster auf . 1967 spielte Alain Delon zwei seiner wichtigsten Rollen: „Die Abenteurer und „Der eiskalte Engel". Seinen Karrierehöhepunkt erreichte Alain Delon 1968 mit „Der Swimmingpool" neben seiner Ex-Freundin Romy Schneider. Zuletzt sah man Alain Delon 2008 in „Asterix bei den Olympischen Spielen" in der Rolle des Julius Caesar zu sehen.

Im deutschsprachigen Raum wird Alain Delon von vielen bekannten Sprechern synchronisiert.

Filme von Alain Delon

Wir sind ausgezeichnet Westpark-Studios-Auszeichnungen